Drucken E-Mail

Bleigießen

Am Silvesterabend fragt man sich oft, was das neue Jahr bringen wird, so wird oft versucht ein Blick in die Zukunft zu werfen.
Am einfachsten ist es mit Bleigießen . Bereits die Römer haben sich darin versucht.

Dabei wird das Blei über einer Kerze erhitzt, bis es flüssig ist und dann in kaltes Wasser geschüttet. Die entstandenen Figuren sollen Auskunft für das neue Jahr geben. Im Internet gibt es viele Listen mit Interpretationen und Deutungshilfen.
Meistens wird die Figur selbst gedeutet, manchmal auch der Schatten, den sie wirft.

Da Blei sehr giftig ist, und auch nur langsam schmilzt, bietet sich für Ungeduldige und Kinder die Variante aus dem Mittelalter an.
In dieser Zeit wurde mit Wachs gegossen. Man muss nur aufpassen, dass man die entstandenen Figuren nicht zu früh aus dem Wasser nimmt und somit verformt.

Bleigiessen von PGM/Pixelio

Bildnachweis: Paul-Georg Meister / pixelio.de