Neujahrsbegrueßung

Drucken E-Mail

 Neujahrsanschießen und Neujahrsanblasen

Ein wunderbarer Brauch ist das alljährliche „Neujahrsanblasen“ – eine
Blaskapelle geht im Ort von Haus zu Haus und begrüßt musikalisch mit den Hausbewohnern das neue Jahr – und das bei Wind und Wetter! Als Dankeschön bekommen die Musikanten zum Aufwärmen meistens einen Schnaps und/oder Geld. Das Geld ist meistens für einen guten Zweck.

Der Schnaps zeigt allerdings nach einigen Stationen (natürlich auch mit
Schnaps) einige Wirkung, welche das musikalische Können betrifft. Trotzdem ein herzliches Vergelt‘s Gott den tapferen Bläsern und Bläserinnen!

In manchen Gemeinden übernimmt dieser „Weckdienst“ auch der
Schützenverein.
Dann heißt es nicht mehr Neujahrsanblasen, sondern Neujahrsanschießen.
Allerdings wird hier nicht von Haus zu Haus gegangen und der ahnungslose Türöffner mit der Pistole/Böller/Gewehr oder ähnlichen bedroht sondern es wird zentral z.B. auf dem Marktplatz gemeinsam geschossen.

Ein lesenswerter Artikel zum Neujahrsanblasen von Sebastian Poliwoda

Neujahrsschütze von Brauchtumsjahr.de