Drucken E-Mail

Sternsinger

Kasper, Melichor und Balthasar sind die Heiligen Drei Könige, welche von den Kindern und Jugendlichen dargestellt wurden. Die Kinder ziehen am Abend des 6. Januar als die 3 Könige verkleidet und mit Weihrauch von Haus zu Haus und singen den Anwohnern ein Lied oder tragen ein Gedicht vor. Als Dankeschön bekommen die Sänger Geld (wird gespendet), Süßigkeiten und die älteren Sänger auch manchmal
einen Schnaps (das war bei unserem Dorf vielleicht auch der Grund, warum die Jugendlichen noch mitgemacht haben und nicht nur Kinder unterwegs waren).

Ganz wichtig und nicht zu vergessen, die eigentliche Aufgabe der Sternsinger: Mit der traditionellen Segensbitte Christus mansionem benedicat (Gott segne dieses Haus) die auf dem Türstock der Eingangstür mit geweihter Kreide meist folgendermaßen 20C+M+B08 (Jahreszahl bitte aktualisieren) geschrieben wird, soll das Haus und seine Bewohner vor einem Unglück geschützt werden.
Auch der Weihrauch den die Sternsinger oft mitführen ist dabei hilfreich.

In einigen Gegenden sind im Advent die Klöpfler unterwegs. In einigen Orten bekommen diese die Süßigkeiten und die Sternsinger dass Geld. Das ist aber von Dorf zu Dorf unterschiedlich.

 

Sternsinger 2007 / Epiphania / Liechtenstein

Bildnachweis: Hallebardius Flickr CCLizenz