Englmarisuchen

Drucken E-Mail

Englmarisuchen

Ein recht eigentümlicher Brauch, bei dem bis heute nicht geklärt wird, warum dieses Schauspiel stattfindet. Der Ursprung selbst ist aber ganz klar; er geht auf die Legende des seligen Engelmar zurück.

Er lebte als Eremit an der höchsten Stelle des Bayernweges, der von Schwarzach nach Viechtach führt. Durch seine Frömmigkeit und Fleiß gewann er bald viele Freunde.
Fakt ist, daß er im Winter ermordet wurde, der Grund war wohl Neid, wer der Mörder war, gibt es verschiedene Theorien, einerseits soll es der Knecht vom Grafen zu Bogen gewesen sein, oder der Gefährte von Englmar.
Der Mörder hat den Leichnam unter Schnee und Reissig versteckt. An Pfingsten hat ihn dann ein reisender Priester gefunden und ins Tal gebracht.

An Pfingsten findet genau dieses Schauspiel mit historischer Kleidung und bunter Prozession ins Tal zu der Kapelle statt, welche auf dem Grab des Englmar errichtet wurde.

Am Grab sollen schon viele Kranke Heilung gefunden haben.