Herbergssuche und Frauentragen

Drucken E-Mail

 Herbergssuche und Frauentragen

Ein wunderschöner alter Brauch hat sich in Starnberg erhalten. Am ersten Adventssonntag wird in der Pfarrkirche Sankt Josef die Herbergssuche von Maria und Josef eingeläutet. Neben adventlichen Musik- und Gesangsdarbietungen wird die Herbergssuche szenisch dargestellt.

Wie auch damals, ziehen hier Maria und Josef von einem Haus zum anderen und bitten um Unterkunft. Der Höhepunkt ist, wenn Heiligenfigur der Hl. Maria zur Herbergssuche bei den Starnberger Familien ausgesandt und jeden Tag an eine andere Familie weitergereicht wird, bis sie am 4. Adventssonntag in der Pfarrkirche St. Maria ihre Unterkunft gefunden hat.

Das Frauentragen ist im alpenländischen Raum noch verbreitet. Die szenische Darstellung ist auch durch das Salzburger Adventssingen weltweit bekannt geworden.

weitere Informationen unter:
www.trachtenverein-starnberg.de/brauchtum/huvtv_herbergssuche.htm

Bild von Trachtenverein Starnberg